Logo der Messe Bauen und Energie WienBranchenplattform für energieeffizientes Sanieren, Bauen und Renovieren von 18. bis 21. Februar 2010 in der Messe Wien

 

Messe Bauen und Energie Wien 2010

An der >Bauen & Energie Wien 2010< beteiligten sich ca. 550 Aussteller aus dem In- und Ausland, die in den Hallen A, B und C der Messe Wien auf insgesamt 40.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche Neuheiten, Produkte, Sortimente und Informationen rund ums Bauen, Sanieren und Energiesparen präsentierten. Exakt 49.316 Besucher holten sich bei der viertägigen, publikumsoffenen Fachmesse wertvolle Informationen und Tipps für ihre Bauprojekte.
"Die Besucherbilanz bewegt sich damit auf ähnlich hohem Niveau wie in den vorangegangenen Jahren", berichtet Dir. Johann Jungreithmair, CEO von Reed Exhibitions Messe Wien.

Das IBO -Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie widmete sich im Rahmen einer Sonderschau unter anderem der Frage „Sanieren oder Abreißen?“ und erzielte damit ebenso eine starke Besucherfrequenz wie die rund hundert Aussteller zum Thema "Modernes Heizen" in der Halle C.

Neu gestaltet war die Mitte der „Beratung im Zentrum“ mit dem bene Büromöbelprogramm parcs. Farbenfrohe, durchdachte Möbel für eine neue Art der Zusammenarbeit förderten die gemeinsamen Anstrengungen der Institutionen IG Passivhaus Ost, ig architektur und IBO sowie bau,energie.umweltcluster nö, die umweltberatung, energieberatung NÖ und pro holz den BesucherInnen intensive Gespräche mit den ExpertInnen zu ermöglichen. Das ambitionierte Programm mit Themen wie Feuchtesanierung, Strohbau, Energieversorgung, mit hochkarätigen Architekturvorträgen und Haustechnikworkshops war Fixpunkt vieler BesucherInnen.

bauen und energie2010bauen und energie 2

Der Branchentreff Come Together wurde heuer von Velux gesponsert und bot den Mitgliedern, Freunden und Geschäftspartnern der Beratungsinstitutionen die Gelegenheit zu informellen Gesprächen bei Wein und Brot.

Die Messe für gesundes Bauen, Renovieren, Finanzieren und Energiesparen, mit Fokus auf Umwelt- und Klimaschutz, ist jährlich beliebter Treffpunkt für Fachleute sowie um- und neubauwillige Endverbraucher.