Zum Seiteninhalt springen

Bauteil-Monitoring

Feuchte- und Schimmelpilzschäden

Feuchte- und Schimmelpilzschäden sind oft Anlass für aufwändige Sanierungsmaßnahmen. Durch geeignete Materialwahl und bauphysikalische Nachweise können Feuchte- und Schimmelpilzschäden an und in der Konstruktion  vermieden werden.  

Unser Angebot

  • Wir geben Empfehlungen zum anwendungsgerechten Baustoffeinsatz.
  • Wir führen wärme- & feuchtetechnische Nachweise mittels stationärer und instationärer Berechnung.
  • Wir beurteilen das Risiko für Konstruktionen oder einbindende Bauteile.
  • Wir berechnen Wärmebrücken und simulieren das Temperatur- und Feuchteverhalten von Anschlussdetails.

Bauteil-Monitoring

Zu geringe Oberflächentemperaturen können Ursache unzulässig hoher Feuchte auf Bauteiloberflächen und damit verbundener Schimmelpilzbildung sein. Kritische Feuchtezustände in der Konstruktion können ebenfalls Auslöser von Prozessen sein, die zu Schäden am Gebäude führen (z.B. bei Holzbalkenköpfen oder Innendämmungen). Mittels Bauteil- und Raumklima-Monitoring können kritische Zustände erfasst werden. Im Bedarfsfall kann mit geeigneten Maßnahmen – wie dem Zuschalten von Heizung oder Lüftung – automatisiert gegengesteuert werden. Damit können Schäden an der Bausubstanz und damit einhergehende gesundheitliche Risiken vermieden werden.   

Unser Angebot

  • Wir begleiten Ihre Projekte mit Bauteil- und Raumklima-Monitoring für schadfreie Nutzung und Betrieb.
  • Wir bieten Bauteil- und Raumklima-Monitoring zur Regelung von Heizung, Temperierung und Lüftung.