Zum Seiteninhalt springen

Heizung und Temperierung

Heizung und Temperierung

Im Zuge der Planung einer Sanierung kann über Alternativen zum bestehenden Heizsystem nachgedacht werden. Auf Grund des durch eine eventuell geplante Dämm-Maßnahme reduzierten Heizwärmebedarfs bieten sich Fußboden- oder Wandflächenheizungen an. Da bei einer Innendämmung die Wände - aber nicht zwangsläufig der Fußboden in der Fläche - bearbeitet werden, überwiegen die Vorteile der Wandflächenheizung. In kritischen Bereichen kann eine Heizung oder Temperierung das Schadensrisiko reduzieren oder gänzlich ausschließen. 

Unser Angebot

  • Heizlastberechnung mittels Energieausweis, Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) oder thermischer Raum- bzw. Gebäudesimulation.
  • Empfehlungen zu Auswahl, Dimensionierung, Ausführung und Regelung von Heizsystemen und Temperierung.

<< zurück : weiter >>

Sensorgesteuerte lokale Temperierung kritischer Bereiche
Heizleiste im Sockelbereich und sensorgesteuerte elektrische Baleknkopfbeheizung
Ringumlaufheizung zur Komepnsation der geometrischen Wärmebrücke