Zum Seiteninhalt springen

AgBB: Gesundheitliche Bewertung der Emissionen von flüchtigen organischen Verbindungen aus Bauprodukten

Können Materialien und Gegenstände, die in einem Haus verbaut werden, die Gesundheit des Menschen beeinträchtigen? Dieser Frage widmet sich der Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB). Die Überarbeitung des AgBB-Bewertungsschema durch das Umweltbundesamt (UBA) wurde veröffentlicht.

Gebäudebewertung Materialökologie Innenraum

 

Bauprodukte können wesentlich zur Belastung der Innenraumluft durch flüchtige organische Verbindungen (VOC) beitragen. Um die Grundlage für eine einheitliche und nachvollziehbare gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten in Deutschland bereitzustellen, hat der Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB) Prüfkriterien erarbeitet und daraus ein Bewertungsschema für VOC-Emissionen aus innenraumrelevanten Bauprodukten entwickelt. Das Bewertungsschema setzt gesundheitsbezogene Qualitätsmaßstäbe für die Herstellung von Bauprodukten für den Innenraum und soll die Entwicklung besonders emissionsarmer Produkte unterstützen.

Die Vorgehensweise bei der Produktprüfung, ihre Hintergründe und Bewertung mit 184 NIK-Werten finden Sie ausführlich erläutert im AgBB-Bewertungsschema von 2018*.

Folgende Änderungen wurden in dem AgBB-Bewertungsschema 2018 (Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten) vorgenommen:

  • die Anpassung an das deutsche Baurecht: Muster-Bauordnung (MBO) und Muster-Verwaltungsvorschrift – Technische Baubestimmungen (MVV TB)
  • die Bezugnahme auf die DIN EN 16516:2018-01 und Anpassung der NIK-Werte (Übernahme EU-LCI-Werte)
  • die sensorische Prüfung des Geruchs unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der Pilotphase und aus den Ringversuchen (auf freiwilliger Basis)