Zum Seiteninhalt springen
21. März 2024, Krems

ORTE Vortrag: Jenseits der Metropolen
Warum wir es uns nicht mehr leisten können, alles abzureißen und neu zu bauen.

Vortrag und Diskussion von und mit Stefan Schlicht (D), Schlicht Lamprecht Kern Architektur Stadtplanung

Seminar/Workshop

BDA-Architekt Stefan Schlicht spricht am 21. März 2024 in der Kunsthalle Krems über die Herausforderungen des Bauens am Lande angesichts einer Umweltsituation, die Umbau und Wiederverwertung in den Fokus rückt. Die vorgestellten Lösungen und Instrumentarien können auch für österreichische Dorferneuerungsprozesse als Beispiel dienen und laden insbesondere Bürgermeister:innen zur Diskussion und Nachahmung ein.

Wie, sich dem enormen Energie- und Ressourcenverbrauch, ebenso wie den riesigen Abfallmengen der Bauwirtschaft entgegenstellen? Vorbildhafte Projekte und Entwicklungen werden vorgestellt, ebenso wie erfolgreiche Förderungsschienen, die eine ergebnisorientierte Beschäftigung mit dem ländlichen Raum ermöglichen.

Das Büro Schlicht Lamprecht Kern schafft nicht nur beachtenswerte Architektur, es bearbeitet seit vielen Jahren Themen, die mit dem Klimawandel auch im ländlichen Raum in den Brennpunkt des Baudiskurses gerückt sind. „Jenseits der Metropolen braucht es mehr Mut und Weitsicht bei den Entscheidungsträgern, mehr Verständnis für die regionale Baukultur bei den Bürgern, mehr Leidenschaft und Engagement bei den Planern. Schlussendlich viel mehr Verantwortung gegenüber dem Bestand, bei allen“, so Stefan Schlicht.

So reichen die Arbeitsfelder des Büros vom Bauen bis zu Stadtplanung und Denkmalpflege, wobei die Beratungstätigkeit für Kommunen und Gemeinden im Vordergrund steht. Dazu zählen Konzepte zur Neuordnung und integrierten städtebaulichen Entwicklung (ISEK), die Erstellung von Rahmenplänen und die Begleitung bei partizipativen Prozessen. Diese vorbildhafte, weil ergebnisorientierte Beschäftigung mit dem ländlichen Raum wird in Deutschland seit Jahrzehnten erfolgreich durch eine bundesweite Städtebau- und Dorferneuerungs-Förderung ermöglicht.

Über seine positiven Erfahrungen mit diesem besonderen Raumplanungs-Instrument wird auch Jonas Merzbacher, Bürgermeister der oberfränkischen 3.600-Einwohner:innen-Gemeinde Gundelsheim, berichten, wo Schlicht Lamprecht Kern eine Ortsbücherei verwirklichen konnte. Durch Erhaltung, Umbau und Erweiterung eines ortsbildprägenden Wohnstallhaus ist hier unter Einbezug der Bürger:innen ein vielseitiges Zentrum für die Gemeinde entstanden, das sich behutsam in die Nachbarbebauung einreiht. 
 Nicht nur als Architekturprojekt, sondern auch auf der Ebene der Entscheidungsträger:innen und privaten Eigentümer:innen soll das Projekt motivieren, inspirieren und zur Nachahmung anregen.“ so Stefan Schlicht.

Do, 21.03.2024, 19:00 – 21:00 Uhr
Vortragssaal der Kunsthalle Krems
Museumsplatz 5, 3500 Krems

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Beschränkte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich unter office@orte-noe.at.

Mehr Infos

Bücherei Gundelsheim
© Stefan Meyer Architekturfotografie