Zum Seiteninhalt springen

Untersuchung des Langzeitverhaltens von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen in Bauteilen

Im Demonstrationszentrum Bau und Energie der Handwerkskammer Münster sind eine Vielzahl von Konstruktionen mit Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen eingebaut worden. Die Konstruktionen in dem Gebäude wurden mit Messfühlern ausgestattet, so dass durch die Aufzeichnungen Temperatur und Feuchte in den Bauteilen im Verlauf betrachtet werden können.

Publikation Forschung

Das Projekt hatte zum Ziel, den Status der Konstruktionen in dem nunmehr 11 Jahre bestehenden Gebäude hinsichtlich Setzungsverhalten und chemischem/ biologischem Zustand durch Bauteilöffnungen zu überprüfen. Diese Ergebnisse wurden mit den gewonnenen messtechnischen Daten in Beziehung gesetzt und ausgewertet. Ergänzend wurden klassische Bauteilberechnungen durchgeführt sowie die Simulation der Bauteilzustände mit einem anerkannten Programm (WUFI) hinzugezogen und in die Gesamtschau der Ergebnisse mit einbezogen. Die vorliegende Untersuchung zielte darauf ab, den Zustand der Dämmstoffe, Wand- und Dachkonstruktionen nach ca. 11 Jahren Standzeit zu bestimmen. Dazu wurden 9 Bauteilöffnungen vorgenommen, um Materialproben für die Laboranalyse zu gewinnen und die Materialhaptik zu überprüfen. Im Weiteren wurden Messreihen der diversen Sensoren ausgewertet, um die Entwicklung der Wärmeleitfähigkeit über einen Zeitraum von 11 Jahren abzuleiten. Im Ergebnis zeigte sich Folgendes: 1. Weder die Dämmstoffe noch die Unterkonstruktionen haben sich verändert – lediglich bei den Holzspänen war eine Sackung festzustellen. 2. Die Laboruntersuchungen ergaben keinen signifikanten mikrobiellen Befall. 3. Aus den Messwerten war nicht ersichtlich, dass sich die Dämmeigenschaften der eingesetzten Materialien signifikant verschlechtert haben. Im Ergebnis beweist die Studie folgendes: Die verwendeten Dämmstoffe bilden in Kombination mit den ausgeführten Dach- und Wandaufbauten sowohl im Winter als auch im Sommer einen hervorragenden und dauerhaften Wärmeschutz.

Projektlaufzeit: 01.01.2015 – 31.03.2016

Kontakt

Sabine Heine
Handwerkskammer Münster - Bildungszentrum
48163 Münster, Echelmeyerstr. 1-2
Tel: +49 251 705-1313

E-Mail: sabine.heine@hwk-muenster.de

Abschlußbericht: Download als PDF (ca. 21,5 MB

© Handwerkskammer Münster / FNR