Zum Seiteninhalt springen

Urban Farming Projekt
Kräuter, frisches Gemüse und Salat wächst im 14. Stock

Unter der Leitung von von Joanneum Research LIFE wird gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und dem Bildungsbereich seit Herbst 2018 am Dach des Science Tower in Graz ein „Urban Farming Projekt“ entwickelt. Am 11. April wurde die Smart City Rooftop Farming eröffnet.

Forschung

Die Nutzung urbaner Dachflächen nimmt weltweit zu, so auch in Graz. Seit letztem Herbst werden 19 Pflanztröge am Dach des Science Towers bewirtschaftet. Es werden Nutzpflanzen zur Lebensmittelgewinnung angebaut, um zu erforschen, welche Komponenten für eine nachhaltige, professionalisierte Lebensmittelproduktion auf Dachflächen erforderlich sind.

Ein von Joanneum Research LIFE initiiertes Projekt um das viel genannte #urbangardening oder #rooftopfarming gemeinsam mit wirtschaftlichen Partnern wissenschaftlich untersuchen zu können.

LIFE-Direktor Franz Prettenthaler skizziert das Projekt: „Dächer in der Stadt der Zukunft haben drei wichtige zusätzliche Funktionen: Stadt kühlen, Lebensmittel und Strom produzieren. Der Science Tower ist das erste Gebäude in Österreich, wo eine Symbiose dieser drei Funktionen gezeigt wird. Diese nachhaltige Nahrungsmittelproduktion auf urbanen Dachflächen zu betreiben, ist der integrative Lösungsansatz für Städte zur Anpassung an den Klimawandel: Sie kühlt die Stadt und reduziert gleichzeitig die Emissionen. Gemeinsam mit einem interdisziplinären Team aus Wissenschaftern und Experten unterschiedlicher Branchen zeigen wir die praktischen Lösungen für die technologischen, ökonomischen, ökologischen aber auch sozialen Herausforderungen für diese Vision. Wenn unsere Besucher sagen, das schaut eigentlich ganz natürlich aus, ist es das beste Kompliment. Denn jede Hummel, jeder Regenwurm und die richtigen Mikroorganismen spielen, so wie die LED-Beleuchtung, die IOT-Netze und die automatisierten Befeuchtungssysteme eine bestimmte Rolle. Das alles bedarf aber einer Planung: Sie müssen hierhergebracht werden, denn Dächer in 60 Meter Höhe sind nicht ihr natürliches Habitat.“

Partner des Projekts:

Sonnenerde, bellaflora, Landesverband der steirischen Gemüsebauern, Lias Österreich GesmbH, Pessl Instruments GmbH, biohelp Garten & Bienen GmbH, Fachschulen Steiermark für Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft, tag.werk - Caritas der Diözese Graz Seckau, Grossauer Streets Cafe GmbH, A. Rauch GmbH, SANlight.

Mehr Informationen: Joanneum Research

 

© JOANNEUM RESEARCH / Manuela Schwarzl