Zum Seiteninhalt springen

Behaglichkeit & Komfort

Komfort-Monitoring

Werden Raumklimaparameter in kurzen Zeitintervallen erhoben, kann durch geeignete Regelung und Steuerung – beispielsweise des Luftvolumenstroms der Lüftungsanlage oder der Vorlauftemperatur der Heizungsanlage – der Komfort positiv beeinflusst werden. Durch prädiktive Regelungen – beispielsweise in Abstimmung mit der Wettervorhersage – lassen sich neben einer Komforterhöhung auch erhebliche Energieeinsparungen realisieren.

Für die Bestimmung der thermischen Behaglichkeit vor Ort – beispielsweise zum Nachweis der Einhaltung von Anforderungen aus der Arbeitsstättenverordnung – stehen Multifunktions-Messgeräte zur Verfügung. Auf Basis der ermittelten Messgrößen wie Raumluftgeschwindigkeit,  Raumluftfeuchte, Raumlufttemperatur etc. werden Behaglichkeitsindikatoren wie PMV- und PPD-Index berechnet.

Unser Angebot

  • Wir beurteilen und optimieren die thermische Behaglichkeit durch ein Komfort-Monitoring
Kontakt für Monitoring

Tobias Steiner

Rudolf Bintinger