Zum Seiteninhalt springen

 

4. Innendämmkongress

Es gibt viele Gründe, sich für eine Innendämmung zu entscheiden. Gebäude mit erhaltenswerten Fassaden, konstruktive Parameter wie zu geringer Dachüberstand oder zu geringe Distanz zur Grundstücksgrenze. Für alle diese Fälle gilt es geeignete Sanierungslösungen zu finden.

Publikation

Zentrales Thema des 4. Innendämmkongresses vom 19. bis 20. Mai 2017 in Dresden war der Einsatz von Innendämmsystemen in vorbildlich durchgeführten Sanierungsprojekten. Bei der Suche nach geeigneten Sanierungslösungen für verschiedene Bestandsgebäude spielen denkmalpflegerische, konstruktive, physikalische und wirtschaftliche Überlegungen eine Rolle. Die Referenten des Kongresses stellten richtungsweisende Sanierungsprojekte sowohl in der Praxis als auch in Wissenschaft und Forschung vor und beschreiben in den 17 Aufsätzen des vorliegenden Tagungsbandes gelungene Bauvorhaben wie auch Demonstrationsprojekte und Feldversuche. Informationen zum Stand der Normung, zu Fördermöglichkeiten und Wirtschaftlichkeit geben nützliche Hinweise für eine sorgfältige Planung von Innendämmmaßnahmen.
Der Kongress begegnete der großen Nachfrage nach Lösungen und Wissenstransfer auf diesem Gebiet und wurde vom Institut für Bauklimatik der Technischen Universität Dresden und der gemeinnützigen Bernhard Remmers Akademie organisiert.
Der Band richtet sich sowohl an Vertreter aus der Baupraxis wie Architekten, Ingenieure und Sachverständige als auch an Vertreter aus der Bauforschung beispielsweise aus der Bauphysik, Energietechnik, Denkmalpflege oder dem Baurecht.

 

Schriftenreihe / Publication Series - Technische Universität Dresden, Institut für Bauklimatik

Fraunhofer IRB Verlag

Hrsg.: Technische Universität Dresden Zentrum für Bauforschung – Institut für Bauklimatik; John Grunewald,
Fraunhofer IRB Verlag, 2017, 168 Seiten, Euro 35,–