Zum Seiteninhalt springen

Ablauf und Bewertung

Die Einstufung einer Wohnhausanlage mittels IBO Ökopass erfolgt in zwei Stufen, einer Vorbewertung zu Baubeginn und einer Endbewertung mit IBO Ökopass-Ausstellung nach Baufertigstellung und vor Wohnungsübergabe.

Vorbewertung

Die Vorbewertung einer Wohnhausanlage erfolgte aufgrund der Planungsunterlagen sowie gemessener Werte von bereits errichteten Bauten in vergleichbarer Ausführung.

Endbewertung

Nach Fertigstellung der Wohnhausanlage werden die einzelnen Kriterien vom IBO und entsprechenden Prüfanstalten überprüft. Die gemessenen Daten werden im Mess- und Prüfbericht der Wohnhausanlage eingetragen. Die Wohnhausanlage wird dann in messtechnisch überprüfter Qualität im IBO Ökopass dargestellt, der den WohnungsnutzerInnen bei Wohnungsübergabe überreicht wird. Die detaillierten Messergebnisse können von den Bewohnerinnen und Bewohnern im umfangreichen Mess- und Prüfbericht nachgeschlagen werden.

Wie wird bewertet?

Die gesamte Wohnhausanlage wird einer Bewertung unterzogen, wobei einzelne Wohnungen je nach Lage spezifische Eigenheiten aufweisen können. Die Bewertungen beziehen sich auf unmöblierte Wohnungen mit Standardausstattung zum Zeitpunkt der Bewertung bzw. der stichprobenartigen Messungen. Beim IBO Ökopass erfolgt die Einstufung der Qualität einer Wohnhausanlage in 4 Stufen:

Bewertung: Ausgezeichnet
Diese Stufe beschreibt ausgesprochen ambitionierte bautechnische Lösungen, die den BewohnerInnen ausgezeichneten Komfort und niedrige Betriebskosten versprechen sowie Ressourcen und Umwelt besonders schonen.

Bewertung: Sehr gut
Diese Stufe beschreibt hervorragende Lösungen, die den Komfort der BewohnerInnen deutlich erhöhen und die Umwelt schonen.

Bewertung: Gut
Diese Stufe beschreibt solide Lösungen, die deutlich besser sind als üblicherweise angebotene.

Bewertung: Befriedigend
Diese Stufe bestätigt die Einhaltung der IBO Ökopass-Kriterien, die meistens über gesetzliche Vorschriften und Richtwerte hinausgehen.