Zum Seiteninhalt springen

Materialökologie

 

Baumaterialien haben Auswirkungen auf das Raumklima, auf die Raumluftqualität und auf die Raumwirkung. Daneben hat der Baustoff über den Lebenszyklus Auswirkungen in der Arbeitswelt (Herstellung und Verarbeitung) und auf die Umwelt (bei Erzeugung, Verteilung, Einbau, Nutzung und Entsorgung). Nicht zuletzt muss sich die Gestaltung eines Bauobjektes an den Möglichkeiten der Baustoffe orientieren. Ökologische Bewertung bedeutet, unter gegebenen technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die besten Lösungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung möglichst vieler dieser Wirkungen zu finden. So wird ökologisches Bauen umgesetzt.


Produktprüfung

Hölzern
Emissionen aus Holz: Öffentliche Anhörung zur natureplus Richtlinie RL5010

Grenzwerte für Emissionen aus Holz und Holzwerkstoffen werden schon lange diskutiert, was lässt sich aus rezenten Studien ableiten?


Produktprüfung

Optimierte Holz-Beton Verbunddecken
Das Projekt HB(CA)V an der Hochschule Augsburg geht in die finale Phase

Der Bausektor gehört zu einem der größten Ressourcenverbraucher und Verursacher von Treibhausgasen weltweit. Vor allem die massenhafte Verwendung der…


ForschungMaterialökologie

Stellen wir uns vor,

... es gäbe einen Baustoff, der beinahe überall verfügbar ist und dadurch keine langen Transportwege erfordert. Der, um ihn anzuwenden, ohne großen…


MaterialökologieKreislauffähigkeit
Wissensverbreitung

Transparenz für die Kreislaufwirtschaft
Schlüssel zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Die Zeit drängt. Damit wir die massiven Umweltprobleme der Klimakatastrophe noch in den Griff bekommen, müssen wir rasch handeln und die richtigen…