Zum Seiteninhalt springen

Materialökologie

 

Baumaterialien haben Auswirkungen auf das Raumklima, auf die Raumluftqualität und auf die Raumwirkung. Daneben hat der Baustoff über den Lebenszyklus Auswirkungen in der Arbeitswelt (Herstellung und Verarbeitung) und auf die Umwelt (bei Erzeugung, Verteilung, Einbau, Nutzung und Entsorgung). Nicht zuletzt muss sich die Gestaltung eines Bauobjektes an den Möglichkeiten der Baustoffe orientieren. Ökologische Bewertung bedeutet, unter gegebenen technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die besten Lösungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung möglichst vieler dieser Wirkungen zu finden. So wird ökologisches Bauen umgesetzt.


ForschungMaterialökologie

natuREbuilt: vernetztes Denken und innovative Ideen

Wie auch ökologische Daten und nachhaltige Bauweisen in BIM kommen, zeigten Hildegund Figl (IBO) und Otto Handle (inndata Datentechnik GmbH) beim 4.…


ForschungMaterialökologie

Clay to stay
Ausweitung der Lehmanwendung im Bausektor durch Aufbau eines Prüfnetzwerks

Herstellungsprozesse und Transport von Baumaterialien sind energieintensiv und verursachen hohe CO2-Emissionen. Zudem stellen zahlreiche…


Produktprüfung
16. April bis 8. Juli 2021, 6 ONLINE Termine

Baustoffe der Zukunft
natureplus Webseminar-Reihe

Die natureplus Webseminar-Reihe "Baustoffe der Zukunft" mit 6 Terminen vom 16.04. bis 08.07.2021 stellt Baumaterialien vor, die eine ganzheitliche…


klimaaktivBauproduktmanagement

LKH Wolfsberg Baustufe 3
Krankenhaus Sanierung

Das LKH Wolfsberg wird stufenweise erneuert, um eine zeitgemäße Patient*innenversorgung zu gewährleisten und auch zukünftigen Anforderungen im…