Zum Seiteninhalt springen

Materialökologie

 

Baumaterialien haben Auswirkungen auf das Raumklima, auf die Raumluftqualität und auf die Raumwirkung. Daneben hat der Baustoff über den Lebenszyklus Auswirkungen in der Arbeitswelt (Herstellung und Verarbeitung) und auf die Umwelt (bei Erzeugung, Verteilung, Einbau, Nutzung und Entsorgung). Nicht zuletzt muss sich die Gestaltung eines Bauobjektes an den Möglichkeiten der Baustoffe orientieren. Ökologische Bewertung bedeutet, unter gegebenen technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die besten Lösungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung möglichst vieler dieser Wirkungen zu finden.


Materialökologie

Dämmstoffe – geht’s auch bio?

Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sind doppelt energieeffizient: In der Nutzung helfen sie, Heizwärme einzusparen und um sie herzustellen ist...


Materialökologie

Ökologische Bewertung von Bauprodukten wird zur Farce

Auf Druck der Europäischen Kommission wird aktuell im zuständigen Normungsgremium (CEN TC 350) in mehreren Arbeitsgruppen daran gearbeitet, die PEF...


Materialökologie

Mobile Baustrohpresse

Wird die mobile Baustrohpresse die Anzahl der Strohbauten in Österreich in die Höhe treiben? Mit der europäisch technischen Zulassung und dem...


Materialökologie

Dämmen Wollig warm?

Dämmstoffe aus Schafwolle haben technische und ökologische Vorteile, aber die im Handel erhältlichen Produkte unterscheiden sich in ihrer Qualität...