Zum Seiteninhalt springen

Materialökologie

 

Baumaterialien haben Auswirkungen auf das Raumklima, auf die Raumluftqualität und auf die Raumwirkung. Daneben hat der Baustoff über den Lebenszyklus Auswirkungen in der Arbeitswelt (Herstellung und Verarbeitung) und auf die Umwelt (bei Erzeugung, Verteilung, Einbau, Nutzung und Entsorgung). Nicht zuletzt muss sich die Gestaltung eines Bauobjektes an den Möglichkeiten der Baustoffe orientieren. Ökologische Bewertung bedeutet, unter gegebenen technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die besten Lösungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung möglichst vieler dieser Wirkungen zu finden. So wird ökologisches Bauen umgesetzt.


ÖGNB/TQB Bauphysik
Bauproduktmanagement Passivhauszertifizierung Bauphysikalische Nachweise Passivhaus-Consulting Schallschutz & Akustik Baukonstruktionen & Baustoffe

Seeparq Aspern
Wohngebäude Neubau

TQB/ÖGNB-Bewertung mit 941 Punkten (Planungsbewertung)


klimaaktiv Bauproduktmanagement

I23 LAB5 und GradSchool

Inmitten des Wienerwaldes liegt das IST Austria, das Institute of Science and Technology, ein weitläufiger Campus, dessen älteste Gebäude aus dem...


Smart City Materialökologie
14. Mai 2019

Städte 2030: global lernen, nachhaltig gestalten

Das Institut für Umwelt, Friede und Entwicklung (IUFE) lädt zur Fachtagung "Städte 2030: global lernen, nachhaltig gestalten" in Wien ein. Mit einem...


Produktprüfung

Neue Regeln für mehr Wohngesundheit
Mit einer neuen Vergaberichtlinie ändern sich bei natureplus die Bestimmungen hinsichtlich der Emissionsmessungen.

Viele Bauprodukte emittieren flüchtige organische Verbindungen und haben damit einen wesentlichen Einfluss auf die Innenraumluftqualität. Im Sinne...