Zum Seiteninhalt springen

Referenzprojekte

Vorbewertung Gastgebgasse 23, 1230 Wien
Wohngebäude, Neubau

Bauträger: ARWAG

IBO ÖKOPASSklimaaktiv

Architektur: Architekt DI Josef Knötzl
Bauphysik: Kern+Ingenieure ZT GmbH
Haustechnik, Elektrotechnik: ERNST Haustechnik GesmbH & Co KG, AnlagenPlan GmbH
GU: ?
Chemikalienmanagement: bauXund Forschung und Beratung GmbH
Zertifikate: IBO ÖKOPASS, klimaaktiv SILBER

Bitte wenden Sie sich für die Vergabe von Wohnungen an den Bauträger.

 

Das Projekt

Im 23. Wiener Gemeindebezirk entsteht entlang der Breitenfurter Straße nahe dem Carrée Atzgersdorf ein aufstrebendes neues Stadtentwicklungsgebiet, mit rund 900 Wohnungen einer Veranstaltungshalle für Musik, Film und Kreativwerkstätten sowie einem Bildungscampus. Die ARWAG errichtet dort eine Wohnanlage mit rund 45 Wohneinheiten. Jede der 2 bis 4 Zimmer Wohnungen verfügt über private Freibereiche in Form von Terrassen, Balkonen, Loggien oder Eigengärten. Alle Wohnungen sind mit einem innovativen Energiesystem ausgestattet, das über die Wohnungsdecken im Winter heizt und im Sommer temperiert. Zudem wird eine PV-Anlage mit einer Gesamtleistung von ca. 25,9 kWp am extensiv begrünten Dach installiert. Neben einem attraktiven Gemeinschaftsgarten mit Terrasse werden Zusatzangebote wie Gemeinschaftsraum, Waschsalon, Fahrradabstell- und Kinderwagenräume geboten.

Das Projekt im neuen verkehrsberuhigten Stadtteil hat Zugang zu vielfältigen Freizeitangeboten und attraktiven öffentlichen Freiräumen. Nahversorger sowie Einzelhandels- und Dienstleistungseinrichtungen befinden sich entlang der Breitenfurter-Straße und der Gatterederstraße sowie im Ortskern von Atzgersdorf. Ärzte und Apotheken befinden sich ebenfalls in Gehweite. In der näheren Umgebung gibt es unterschiedliche Schultypen etwa den Bildungscampus Atzgersdorf mit Kindergarten, Volksschule und Neue Mittelschule. Ein Teil des Außenbereichs des Bildungscampus, mit Ballspiel- und Kinderspielflächen, soll auch den Bewohner:innen offen stehen.

Die Wohnanlage erfüllt neben den Kriterien des IBO ÖKOPASS zudem jene des klimaaktiv-Standards für Wohnbau 2020. Mit 833 Punkten erreicht das Projekt klimaaktiv Silber in der Planung. 

 

HEIZUNG- und KÜHLUNG mit Bauteilaktivierung 
Die Energieversorgung für die Heizung erfolgt über einen Contracter (z.B. Fernwärme der Wien Energie). Für die Kühlung (Baukernaktivierung) wird eine Kältemaschine samt Rückkühler installiert. Die Warmwasserbereitung erfolgt zentral über einen Wärmetauscher und einem 1.500 Liter Trinkwasserboiler. Die Regelung der Heizung erfolgt über eine Regelgruppe, die außentemperaturabhängig gesteuert werden.
Für die Beheizung bzw. „sanfte Kühlung“ der Wohnhausanlage wird grundsätzlich eine Deckenheizung-/kühlung (inkl. Einzelraumregelung, Taupunktfühler an der Unterseite Decke angeordnet und Raumfeuchtefühler für den Referenzraum) in Ortbetonverlegung vor Ort ausgeführt. Alle Räume (ausgenommen, fensterlose Abstellräume bzw. WC) sind für sich beheizbar.

 Nassräume werden von der Kühlung ausgenommen, dies bedeutet, dass die Nassräume keine umschaltbaren Thermostate erhalten. Die anderen Räume werden über die bauteilaktivierten Decken gekühlt.

Jeder zu beheizende Raum wird mit mindestens einem eigenen Heiz- bzw. Kühlkreis ausgestattet. Die Raumtemperaturregelung ist grundsätzlich in folgenden Räumen vorgesehen: Wohnküche bzw. Wohnzimmer, Schlafzimmer (Eltern/Doppelbett), Kinderzimmer und Bad. 

Im Bad wird der Wärmebedarf in erster Linie über die Bauteilaktivierung abgedeckt. Zusätzlich zur Spitzenlastabdeckung bzw. als Handtuchtrocknung, kommt ein elektrisch betriebener Sprossenheizkörper zur Ausführung. Bei den Eigentumswohnungen kommt darüber hinaus eine elektrische Fußbodenheizung zur Ausführung. Jede der 2 bzw. 3 Heizsysteme im Bad hat eine eigene Regelung, hier kann die Nutzer:in entscheiden, welches Heizsystem in Betrieb gehen soll. Zusätzlichem Komfort bringt eine elektrische Fußbodenheizung. 


ABLUFTANLAGE
In Bad und WC kommen Unterputzlüfter als 2-Stufengerät mit Grundlastabsaugung und Betriebslüftung zum Einsatz. Zuluftelemente sind in jeder Wohnküche, Wohnzimmer, Schlaf- und Kinderzimmer vorgesehen. Sie sind mit einem zugfreien Lufteintritt (zweigeteilter Volumenstrom) und einstellbaren Lüfterklappen ausgestattet, welche eine Mauerverschmutzung vermeiden und für den Komfort der Bewohner:innen sorgt. Die Zuluftelemente mit einem feuchtegesteuerten Sensor sorgen automatisch für die benötigte Zuluftmenge.

Fertigstellung

Dezember 2022

WHA Gastgebgasse 23, Wien
© Ionomo GmbH