Zum Seiteninhalt springen

Den Sonnenschutz richtig planen!
Neue Broschüre vom Bundesverband Sonnenschutztechnik

Die Sonnenschutzindustrie informiert zum Gesamtenergieeintrag von Fenstern in Kombination mit aussen- oder innenliegendem Sonnenschutz.

BauphysikPublikation

Mit der Umsetzung der OIB-RL6 2019 gibt es wichtige Änderungen. So auch hinsichtlich der Sommertauglichkeit von Gebäuden, basierend auf den aktualisierten Normen ÖN B 8110-6-1 und ÖN B 8110-3.

Damit einher geht auch, dass der Sonnenschutz auf den aktuellen Stand der Technik gebracht wurde!
ÖN B8110-6-1: Jan. 2019, Pkt. 8.4 8.4 „Default-Werte für die Aktivierung und den Gesamtenergiedurchlassgrad von Sonnenschutzeinrichtungen“
ÖN B8110-3: Jun 2020,  Anhang D „Beschattungsvorrichtungen und deren Komfortfaktoren, Empfehlungen für die Steuerung und Nutzereinweisung“


Aus diesem Grund hat der Bundesverband Sonnenschutztechnik (BVST) eine Broschüre herausgebracht, in der alles Wissenswerte übersichtlich zusammengefasst wurde.

  • Hintergründe zur Abschaffung des Abminderungsfaktors z bzw. Fc
  • Erklärung was der Gesamtenergiedurchlassgrad gtot
  • Tabelle mit gtot-Werten gemäß ÖN B8110-6-1:2019 für außen und innenliegende Beschattungen in Kombination mit typischen Verglasungen
  • Vorteile für Anwender, Berater und Planer, die sich durch die Aktualisierung der Norm ergeben
  • Tabelle mit den Lichttransmissionsgraden (ergänzend zu den gtot-Werten), da diese nicht in der Norm vorkommen.
  • Überblick welche Vereinfachung die Umstellung mit sich bringt

Die Broschüre gibt es auch in gedruckter Form und kann kostenlos per Mail beim Bundesverband Sonnenschutztechnik bestellt werden.

© Enzberg