Zum Seiteninhalt springen

Werkzeuge für die Sanierung
Gründerzeit-Toolbox Beitrag III

Mit den im Projekt GründerzeitToolbox entwickelten Muster-Sanierungs-Lösungen wird Bauherrn und Planern eine zeitgemäße, wirtschaftlich und energetisch effiziente Möglichkeit der Modernisierung zur Verfügung gestellt.

BauphysikFeuchte und SchimmelpilzschädenInnendämmungRaumluftqualitätBehaglichkeitBauphysikalische NachweiseGebäudesimulationBaukonstruktionen & Baustoffe

Muster-Sanierungs-Lösungen für die Gründerzeit

Mit den im Projekt GründerzeitToolbox entwickelten Muster-Sanierungs-Lösungen wird Bauherrn und Planern eine zeitgemäße, wirtschaftlich und energetisch effiziente Möglichkeit der Modernisierung zur Verfügung gestellt. Wesentliche Themen der Modernisierung auf Ebene der Nutzungseinheit wurden in [1], Maßnahmen und eine erfolgreiche Umsetzung in die Praxis in [2] vorgestellt und dabei gezeigt, dass Wohnkomfort und Energieeffizienz dabei nicht im Widerspruch mit dem Erhalt architektonischer Konzeptionen und historischer Bausubstanz stehen. In diesem dritten und letzten Teil der Beitragsreihe werden auszugsweise Ergebnisse der bauphysikalischen, der ökologischen und wirtschaftlichen Betrachtung sowie andere Werkzeuge für die Sanierung, wie die Qualitätssicherung mittels Bauteil-Energie und Komfort-Monitoring vorgestellt.

Bauphysikalisch alles richtig machen

Bei Sanierungen – insbesondere bei Projekten mit Innendämmung – gibt es in Sachen Bauphysik einiges zu beachten. Jeder Eingriff in die Bausubstanz verändert das Gesamtsystem und hat Einfluss auf sanierte Bauteile – beispielsweise die gedämmte Wand – aber auch auf angrenzende Bauteile wie Holzbalkenköpfe. Für eine detaillierte Risikoabschätzung wurde im Auftrag des Forschungsprojekts GründerzeitToolbox die Berechnungssoftware HAM4D der TU-Wien weiterentwickelt, damit künftig auch Bauteiltemperierung und Balkenkopfheizungen im zeitlichen Verlauf betrachtet werden können.

Ökologische und wirtschaftliche Effekte abschätzen

Mit dem baubook Amortisations- und Wirtschaftlichkeitsrechner (www.baubook.at/awr) können für Bauteile bzw. geplante Dämm-Maßnahmen ihre ökologischen und wirtschaftlichen Effekte rasch abgeschätzt werden und wertvolle Hinweise für die Planung geben werden. Im Forschungsprojekt GründerzeitToolbox wurde die dort umgesetzte Muster-Sanierungs-Lösung für den gründerzeitlichen Gebäudebestand (siehe auch [2]) mit einer adaptierten Version des Rechners auf ihre Wirtschaftlichkeit und Umweltwirkungen hin analysiert. Nachfolgend einige Ergebnisse. Bei der in der Legende mit ID19 bezeichneten Innendämmung handelt es sich um die im Demonstrationsprojekt Barichgasse realisierte Ausführungsvariante. Die Berechnungen wurden für den StandortWien durchgeführt.

Qualitätssicherung mittels Bauteil-, Energie- und Komfort-Monitoring

Aussagen über die Energieeffizienz, Dauerhaftigkeit und Schadensfreiheit sind nur mittels begleitendem Bauteil-, Energie- und Komfort-Monitoring möglich. Die Qualität der Sanierung kann damit sichergestellt und die  Nutzerakzeptanz für hochwertige Sanierungsmaßnahmen gesteigert werden.
Die Erfahrungen, die im Zuge der messtechnischen Projektbegleitung gewonnen werden konnten stellen einen besonderen Mehrwert dar. So ergaben sich aus der praktischen Umsetzung heraus spezielle Fragestellungen, die aus rein theoretischer Betrachtung heraus im Vorfeld nicht absehbar waren. Im Zuge des Forschungsprojekts wurden Mess-Systeme, Messtechnik und Messabläufe auf die besonderen Erfordernisse der Sanierung soweit abgestimmt und weiterentwickelt, dass diese nun für die Qualitätssicherung wirtschaftlich einsetzbar sind.

Leitfaden für die Sanierung mit Innendämmung

Der 5-teilige Leitfaden ‚IDsolutions – Sanierung mit Innendämmung‘ – welcher in enger Zusammenarbeit mit dem Projekt GründerzeitToolbox entstanden ist – soll Planer, Architekten und Bauherren bei Sanierungs-Projekten mit Innendämmung unterstützen und durch Vermittlung des erforderlichen Basiswissens die Zusammenarbeit und Kommunikation mit Fachplanern erleichtern damit überzeugende Gesamtlösungen entstehen können. Anhand von
Beispielen werden Hilfestellungen für die praktische Umsetzung gegeben.

Infobox: Der Leitfaden ‚IDsolutions – Sanierung mit Innendämmung‘ kann in Kürze auf der Homepage von „Haus der Zukunft“ (http://www.hausderzukunft.at/results.html/id7383) heruntergeladen werden.

Literatur

1. Steiner, T. and K. Keintzel-Lux, 21 Themen des gründerzeitlichen Gebäudebestands - Gründerzeit-Toolbox Beitrag 1. IBOmagazin, 2014. 4/14.
2. Steiner, T. and K. Keintzel-Lux, Modernisierung auf Ebene der Nutzungseinheit - GründerzeitToolbox Teil II. IBOmagazin, 2015. 2/15.

 

Kontakt