Zum Seiteninhalt springen

baubookPlus – Erweiterung einer umfassenden Wissensbasis für nachhaltiges Bauen

Durch die Gründung der baubook GmbH 2008 wurden die beiden Bauprodukte-Datenbanken "öbox" und "ixbau.at" zusammengeführt. Die neue Datenbank baubook wurde um wesentliche Funktionalitäten (zentrale Produktdeklaration, Dezentralisierung der Qualitätssicherung) und Bereiche (Biomassekessel) erweitert.

Messung & Monitoring Materialökologie Forschung

Kurzfassung

Durch die Gründung der baubook GmbH im Herbst 2008 wurden die Voraussetzungen für die Zusammenführung der beiden Bauprodukt-Datenbanken "öbox" und "ixbau.at" geschaffen. Die Datensätze der neuen Datenbank baubook sollen eine wertvolle Grundlage für die Lebenszyklusanalyse von Gebäuden und insbesondere von Plusenergiegebäuden bieten.

Im Rahmen des Projekts baubookPlus wurden die neue Datenbank baubook bzw. die Referenz- und Produktdatensätze um folgende wesentliche Funktionalitäten und Bereiche erweitert:

  • LCA-Haustechnik-Referenzdatensatz (AP1): Der bestehende LCA-Referenzdatensatz für Bauprodukte wurde um Haustechnikkomponenten ergänzt. Damit wurde eine Grundlage für die ökologische Bewertung und Optimierung eines Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus geschaffen. Die Daten werden über baubook und das im Rahmen des Projektes ebenfalls weiterentwickelte Evaluierungstool Ecosoft veröffentlicht.
  • Zentrale Produktdeklaration (AP2): Als Grundvoraussetzung für die technische Zusammenführung der beiden Vorgänger-Datenbanken wurde eine neue, leicht erweiterbare Datenbank-Struktur mit zentralem Produktgruppen- und Produktattributbaum entwickelt. Die bestehenden Produktdaten der beiden Vorgänger-Datenbanken wurden bereits zum Großteil in die neue Datenbank transferiert.
  • Dezentralisierung der Einreichbetreuung und Qualitätssicherung (AP3): Um eine breite Einbindung von Österreichischen Know-how-TrägerInnen in die baubook-Plattform zu ermöglichen, wurde die webbasierte Einreichbetreuung und Qualitätssicherung erweitert. Energie Tirol hat als erste externe Institution die Einreichbetreuung und Plausibilitätsprüfung für Biomasse-Heizkessel übernommen.
  • Erweiterung um Qualitätskriterien und Deklaration für Biomasse-Heizkessel (AP4): Die baubook-Produktpalette wurde um Biomasse-Heizkessel erweitert. Die Daten stehen insbesondere auch für die Abwicklung von länderspezifischen Förderprogrammen (z.B. Vorarlberg, Salzburg, Tirol) zur Verfügung.
Partner:

Energieinstitut Vorarlberg

Energie Tirol

Forschungszeitraum

Februar 2009 – Dezember 2011

Fördergeber

Gefördert durch das BMVIT im Programm Haus der Zukunft

Kontakt